Contact:
Mars en Wythdijk
Grave
Postadres:
Graafs Kazematten Museum
p/a St.Elisabethstraat 10 A (De Hampoort)
5361 HK Grave
E-mail: gkm@graafsmuseum.nl
Facebook: www.facebook.com/graafskazemattenmuseum
Website: www.graafskazemattenmuseum.nl
hit counter
Brückenkasematte-Nord
Diese Kasematte wurde 1936 für 19.650 Gulden (€ 8.917) nach einem Entwurf von „Dienst
der Genie“ in Nijmegen gebaut und gehört zum Typ 'B'.
Die Außenmaße des Gebäudes sind 6,5 x 5,7 Meter. Die Mauern sind aus Stahlbeton. Der
Durchmesser variiert von 80 bis 150 cm. Dach und Fundierung sind 80 cm dick.

Diese Kasematte besteht aus zwei Etagen, wobei die oberste von Schiesslöchern versehen
ist, die mit 6 cm dicken Panzerplatten abgedeckt werden konnten.

Die Bewaffnung bestand aus einer 5 cm PAG-Kanone (angefertigt durch Maschinenfabrik
Hembrug) und einer schweren, wassergekühlten Mitrailleuse des Typen M'08.16
Schwarzlose, Kaliber 7.9 mm.

Bis zur Eroberung der Deutschen in 1940 fiel diese Kasematte unter die Verantwortung des
Korps der Landespolizei, wovon ein Team von ca. 70 Mann in einer Baracke am Elftweg in
Grave stationiert war. Die Kasematte was kontinuierlich von ca. 9 Männern besetzt.


Ausstellung

In der Kasematte-Nord erleben Sie die Situation, wie sie am 10. Mai 1940 war und
was dort während der vorherigen Mobilisation und Besetzung im 2. Weltkrieg in Grave
geschah.

Copyright © 2014 - 2018 by "Graafs Kazemattenmuseum"  ·  All Rights reserved